collège vivant'e

Das collège vivant'e ist seit September 2016 in Betrieb. Neben der Grundschule entstand ein neuer Bau in traditioneller Stein- und Lehmbauweise mit modernen Elementen. Werkstätten, Kunstatelier, Labor und Klassenräume bieten Platz für ein innovatives duales Lehrsystem.

Die Sekundarstufe bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, sich ab der 7.Klasse den Schulstoff gemäss marokkanischem Lehrplan sowohl auf intellektuelle Art, wie auch praktisch zu erarbeiten. Unter Begleitung der Lehrer, Meister und weiterer Fachpersonen wird Wissen tiefgreifend erfahren und angeeignet.  Der in der Grundschule begonnene Weg des autonomen und selbstverantwortlichen Lernens wird hier weitergeführt. Die eigene Persönlichkeit soll Chance zum Erblühen bekommen, damit sich die Jugendlichen mit Sinn und Erfüllung zu den Menschen entwickeln, die sie im Grunde ihres Wesens sind. 

Das collège vivant’e bietet im Erdgeschoss gut ausgestattete Werkstätten, in welchen technische und handwerkliche Fertigkeiten erlernt werden können und ein erster Einblick in verschiedene Berufsfelder stattfindet. Diese Atelierräume werden zeitweise auch als öffentliches Jugendzentrum, für Erwachsenenbildung, für Vorträge und weitere Veranstaltungen genutzt.

Im Obergeschoss sind die Schulungs- und Klassenräume untergebracht.
Jeder Schüler kann sich hier individuell und in geschäftig-konzentrierter Atmosphäre, in einer Art Grossraumbüro sein Wissen erarbeiten. Die Lehrpersonen verstehen sich als Wissens-Vermittler und Begleiter auf dem Lernweg jedes Einzelnen.

Einzelarbeitsplätze, PC-Tische, eine gut sortierte Bibliothek, ein Foyer mit Teeküche und kleinere Räume für Gruppen- und Projektarbeit bieten zahlreiche Möglichkeiten.  
Einzelne Zimmer werden zudem als Schulungsräume extern vermietet oder zur Erwachsenenbildung genutzt.