Pädagogisches Konzept

Die Räumlichkeiten unserer Schulen sind offen gestaltet. Es bietet sich viel Raum zum aktiven Arbeiten.  Wir lernen in altersgemischten Gruppen mit maximal 10-15 Kindern, die von mindestens einer Lehrperson betreut werden. Dadurch bieten wir die Möglichkeit, Kinder mit besonderen Bedürfnissen oder körperlichen Einschränkungen in den Unterricht zu integrieren.

Der Schwerpunkt des Lehrens liegt auf der Förderung des eigenverantwortlichen Lernens. Wir orientieren uns am staatlichen Lehrplan. Das freie und didaktische Spiel, Erfahrung und aktives Begreifen sind zentral.

Unsere Lehrpersonen verstehen sich als Mentoren und Begleiter der Schulkinder. Eine Schüler-Lehrperson-Beziehung, die auf Gleichwertigkeit und gegenseitigem Respekt beruht, bildet die Grundlage für erfolgreiches Lernen. Unser Team bildet sich laufend in Fortbildungen und durch Literatur weiter und trifft sich regelmässig zum Austausch.

Die Eltern sind durch regen Austausch und Mitarbeit intensiv in das Schulleben eingebunden. Ziffernnoten werden durch ausführliche Entwicklungsberichte, Lern-Tagebücher und Gespräche mit den Eltern und Schulkindern ergänzt. Damit bieten wir eine ganzheitliche Beurteilung, welche die Entwicklung jedes Kindes fördert.